Pi-Day 2019

Wie bereits im vergangenen Jahr fiel der Pi-Day auf einen Tag, an dem das Fach AMa auf dem Stundenplan stand. Anlass genug, den besonderen Tag zu nutzen.

Siegfried Herrmann besuchte uns nicht nur mit einem Kuchen, sondern er nutzte die Gelegenheit auch, um sehr kurzweilig Interessantes, Kurioses aber auch Wissenswertes rund um die Kreiszahl zu berichten. Außerdem hatte er ein mathematisches Rechenrätsel mitgebracht, das wir gemeinsam lösten.

Dass wir dabei recht gutgelaunt waren, kann man sehr gut am Bild erkennen.

AMa 10-Kurs am 14.3.2019 mit der Pi-Torte

Im Anschluss ließen wir uns dann den Kuchen gut schmecken.

Danke, lieber Siegfried, für deinen Besuch und die schöne Stunde.

Übrigens wird auch der neue AMa-Kurs wieder sehr gut besucht sein. Mehr als 30 Schüler hatten das Fach gewählt und einige mussten sogar umwählen, weil es zu viele waren. Mathe kann offensichtlich doch Spaß machen.

Ein Gedanke zu „Pi-Day 2019“

  1. Mathematik ist die Tür zur Kunst des Lernens und zur geistigen Bewegung. Wer durch die Tür eintritt, fördert seine Gesundheit und sein persönliches Wohlempfinden. Fassen Sie Mut und kommen Sie herein. Der Pi-Tag, der am 14. März weltweit gefeiert wird, ist in einem Nichtschaltjahr der 73. Tag des Jahres. Die Zahl 73 ist eine Primzahl, das ist eine Zahl, die nur durch 1 und durch sich selbst teilbar ist. Die Zahl 73 besteht aus den Ziffern 7 und 3. Die 7 ist die größte Primzahlziffer und die 3 die kleinste ungerade Primzahlziffer. Vertausche ich die Ziffern, so erhalte ich die Primzahl 37. Also sind 37 und 73 zwei Primzahlen. Lese ich prim umgekehrt, so heißt das Wort mirp. Wir nennen 37 und 73 Mirpzahlen. Die 37 ist die 12. Primzahl und die 73 ist die 21. Primzahl. Die Postleitzahl von Greiz ist 07973 und hat am Ende die Zahl 73. Davor steht 79, die auch Primzahl ist. Sie ist auch ein Mirpzahl, weil 97 auch eine Primzahl ist. Wenn ich die Buchstaben des englischen Wortes NUMBER durch die Zahlen ersetze, erhalte ich 14 + 21 + 13 + 2 + 5 + 18 = 73. Die Zahl 73 ist die 37. ungerade Zahl. Es war für mich sehr schön den Pi-day zu feiern. Ich bedanke mich bei Herrn Olaf Schimmel und bei den Schülern der 10. Klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.